Das Handelshaus Vethirokh

Das Handelshaus Vethirokh

Der alte Vethirokh und seine Frau, die einzigen beiden Menschen, die dieses verschwenderisch große Anwesen bewohnt haben, zählen zu den wenigen Menschen in Kirsnuth, die nicht als Opfer der Seuche mitsamt ihrem Haus verbrannt wurden. Sie haben versucht sich selbst zu verbrennen, als sie von der Krankheit gezeichnet zu schwach wurden, um noch Hoffnung zu haben. Doch ist es dazu nicht mehr gekommen. Sie starben zu früh und die Kerze, welche die ölgetränkten Kleidungsstücke, Decken und Möbel in Brand stecken sollte, verlosch. Dennoch ein großes, geräumiges und vor allem stabil gebautes Haus, auch wenn selbst der farbige Anstrich es nicht gerade schön macht.

Niemand lebt hier.